„Allerwucht“ © Galerie Teterow
„Allerwucht“ © Galerie Teterow

Die Teterower Galerie zeigt Raritäten - „Allerwucht“

Eine abgefahrene Ausstellung ist bald in der Galerie Teterow im umgebauten Bahnhofsgebäude zu sehen. Der Rostocker Künstler Rando Geschewski zeigt neueste Motive, die er prismenartig und optisch mehrdimensional bis zur Auflösung bekannter Formen zerlegt. Das geschieht experimentell mit Folien, Tuschen und Rasierklingen. „Jede Komposition ein Genussversprecher“ urteilt denn auch der bekannte Kunstwissenschaftler Christoph Tannert über die Arbeiten des Künstlers. Rando Geschewskis Werke sind seit 30 Jahren in zahlreichen Galerien und Museen bundesweit und international präsent. Die Ausstellung in der Teterower Galerie heißt „Allerwucht“. „Allerwucht“ bricht ein mit kraftvollen dynamischen Bildern. Ein Kracher sind auch die russischen Cockatils, die zur Vernissage gereicht werden: White und Black Russian. Damit kann man sich einstimmen auf osteuropäischen Tanztumult, Datscha-Dance präsentiert von „Auflegewitsch“ Gregor Rajewsky als waschechter „Nachfahre besessener Russen“. Zuvor stimmen die Malchiner „Peene-Kosaken“ auf diesen besonderen Abend ein.

Vernissage: 

Freitag, 30. August 2019 um 19.30 Uhr

Danach ist Russendisco!

Ausstellungszeitraum:

31. August bis 19. Oktober 2019

Kontakt:

Kunstverein Teterow e.V.
Galerie Teterow
Bahnhofstraße 1
17166 Bergringstadt Teterow 
Telefon: 0 39 96 - 17 26 57
Mail: info(at)galerie-teterow.de
Web: www.galerie-teterow.de