Bernd Lasdin, „Berlin“
Bernd Lasdin, „Berlin“

Die Teterower Galerie zeigt die Ausstellung - „Camera Painting und Bronzen“

Was für ein Jahresbeginn! Die Galerie konnte den bekannten Foto-Poeten Bernd Lasdin für die Ouvertüre des Kunstreigens 2020 gewinnen, und der Neubrandenburger geht hier gleich eine spannende Symbiose ein: Er „kreuzt“ in der Ausstellung seine farbintensiven Camera Paintings mit tonigen, fossil wirkenden Zartheiten aus Bronze, geschöpft von der Triepkendorfer Objektkünstlerin Katharina Vogt. Die vielseitige Künstlerin studierte unter anderem an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee. Sie schöpft aus dem Formenreichtum der Natur ebenso wie aus einem Meer von Erinnerungen. Bernd Lasdin studierte an der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig bei Arno Fischer. Seine Werke werden unter anderem in New York vertreten. Wie gut seine großformatigen Farbfotografien über unsere moderne Wirklichkeit  und die archaisch anmutenden Bronzen zu oftmals mythischen Themen stimmig zusammenspielen können, lässt sich eindrucksvoll in den einstigen Bahnhofsräumen erleben.

Vernissage: 

Freitag, 24. Januar 2020 um 19.30 Uhr

Begrüßung: Thomas Mahler, Vorstand des Kunstvereins Teterow e.V.
„BEDASAESD“ Impressionen am Yamaha Flügel: Sieghart Schubert 

Ausstellungszeitraum:

bis 29. Februar 2020

Kontakt:

Kunstverein Teterow e.V.
Galerie Teterow
Bahnhofstraße 1
17166 Bergringstadt Teterow 
Telefon: 0 39 96 - 17 26 57
Mail: info@galerie-teterow.de
Web: www.galerie-teterow.de