Women's Trophy & FIM Speedway youth worldchampionship -SGP 3

Die weltbesten Speedway-Amazonen starten in Teterow

Auf den deutschen Rennstrecken sind sie, das muss man ehrlicherweise zugeben, noch Exotinnen, die jungen Mädchen und Frauen, die sich voller Begeisterung dem rasanten „Männersport“ Speedway zuwenden. Aber diese noch wenigen Amazonen haben schon so manchem männlichen Kollegen im Rennen bereits kräftig das Hinterrrad gezeigt. Die 22-jährige Celina Liebmann aus Wasserburg am Inn beispielsweise hat sich in den letzten Jahren zum besten weiblichen Star des deutschem Bahnsports entwickelt. Nach mehreren Meistertiteln im Nachwuchsbereich trat sie bereits in der FIM Speedway U 21-Weltmeisterschaft (SGP 2) gegen ihre männlichen Konkurrenten erfolgreich an und hat in der laufende Saison einen Profi-Vertrag für den englischen Klub Workington unterschrieben. Weltweit ist der Frauen-Speedwaysport aber schon weiter als in Deutschland. Unter dem Dach der FIM Track Racing Commission (CCP) und mit Unterstützung der FIM Women Motorcycling Commission (CFM) wurde die sogenannte „Womens Speedway Academy WSA“ gegründet. Ziel sei die Geschlechterintegration im Bahnsport und die Teilnahme von Frauen an internationalen Rennen zu fördern, erklärte die Direktorin der FIM Frauenkommission. Und auch FIM – Boss Armando Castagna bekräftigt seine volle Unterstützung für dieses Projekt. Schauplatz und vorläufiger Höhepunkt dieser FIM-Bestrebungen wird im Juni 2024 die Teterower Speedway-Arena sein. Unter Anleitung von FIM-Renndirektor Phil Morris erhalten die besten Fahrerinnen aus aller Welt an drei Tagen Training und Mentoring, das alle Aspekte des Speedwaysports von Fahrtechnik und Renntaktik bis zu mentaler Vorbereitung und Ernährung umfasst. René Schäfer, Vorstandsmitglied der Deutschen Motorsport Jugend (DMSB), führte diesbezüglich in diesen Tagen letzte Absprachen mit dem Vorstand des MC Bergring. Höhepunkt und Abschluss des Lehrgangs wird am 22. Juni 2024 in der Teterower Arena das allererste Prädikatsrennen um die „FIM Womens Speedway Gold Trophy“ als unmittelbaren Vorläufer eines geplanten Frauen Grand Prix´s sein. Neben Celina Liebmann dürften sich dann auch die deutschen Talente Hannah Grunewald und Patricia Erhart mit der Weltelite messen.

Text: H.-W. Ruge

Wann/Wo:

21./22. Juni 2024 in der Bergring-Arena

Weitere Informationen:

MC Bergring Teterow