Mecklenburger ParkLand

Mecklenburger ParkLand – Werk einer mehrere Jahrtausende währenden Landeskultur. Von wegen, plattes Land! Einmal mehr zeigt sich insbesondere hier zwischen Ostseeküste und Seenplatte, dass der einstige Gletscher bis vor 10.000 Jahren nicht einfach alles glatt gehobelt hat, was sich ihm in den Weg stellte. Wie ein einziger Landschaftspark mit zahlreichen Gutshäusern und scheinbar endlosen Alleen mutet die idyllische Region in der Mecklenburgischen Schweiz, unweit der Städte Rostock und Güstrow, an. Diese Region wurde ab dem frühen 19. Jahrhundert systematisch als Park-Landschaft gestaltet und ist als solche heute noch gekennzeichnet – eben das Mecklenburger ParkLand.

Astrolehrpfad im Sternenpark Mecklenburger ParkLand - während in den Großstädten nur noch bis zu sechs Sterne am nächtlichen Himmel zu entdecken sind, blinken am Parklandhimmel bis zu 6.000. Sogar die Milchstraße ist mit bloßem Auge zu erkennen. An verschiedenen Stationen im ParkLand (z.B. in Dalwitz, Lühburg, Wesselsdorf oder Walkendorf) sind Fernrohre, Teleskope und anderes Equipment installiert bzw. ausleihbar und ermöglichen die Beobachtung des Himmelszeltes. Damit die Astrotour spannend bleibt, widmet sich jede Station einem speziellen Thema.

Entlang der Gartenroute Mecklenburg-Vorpommern lassen sich imposante Gutsparks ebenso entdecken wie urige Kräutergärten, duftende Rosengärten, üppige Bauerngärten und künstlerische Garteninstallationen.

 

 

Übernachten im Mecklenburger ParkLand >>

ParkLand Reiter mit Meute Foto: M. Olsen
ParkLand Reiter mit Meute Foto: M. Olsen
Kleiner Planet Dalwitz Foto: Dr. A. Hänel
Kleiner Planet Dalwitz Foto: Dr. A. Hänel
ParkLandJazz Foto: M.Olsen
ParkLandJazz Foto: M.Olsen