Aktuelles

Bürgermeisterwahl 2018

Bürgermeisterwahl 2018

Bekanntmachung des Wahlergebnisses zur Stichwahl des Bürgermeisters am 08.04.2018

Bekanntmachung des Wahlergebnisses zur Stichwahl des Bürgermeisters am 08.04.2018

 

Bekanntmachung

des Wahlergebnisses zur Stichwahl des Bürgermeisters der Bergringstadt Teterow am 08.04.2018

 

Der Gemeindewahlausschuss der Bergringstadt Teterow hat in seiner öffentlichen Sitzung am 09.04.2018 das Ergebnis der Stichwahl des Bürgermeisters der Bergringstadt Teterow am 08.04.2018 ermittelt und festgestellt.


Zahl der Wahlberechtigten                   7.367

Zahl der Wählerinnen/Wähler                3.413

Zahl der gültigen Stimmen                   3.383

Zahl der ungültigen Stimmen                   30


Zahl der für jeden Bewerber abgegebenen gültigen Stimmen

 

Nr. des Wahlvorschlages

Name des Bewerbers

Bezeichnung des Wahlvorschlages

Zahl der gültigen Stimmen

1

Lange, Andreas

Einzelbewerber

2.165

2

Dr. Paries, Jürgen

Einzelbewerber

1.218

 

 

gewählter Bewerber: Lange, Andreas

 

 

Einsprüche gegen die Gültigkeit der Wahl:

 

Gemäß § 35 Landes- und Kommunalwahlgesetz M-V können Einsprüche gegen die Gültigkeit der Wahl alle Wahlberechtigten des Wahlgebietes, die Rechtsaufsichtsbehörde sowie nicht wahlberechtigte Bewerber innerhalb von zwei Wochen nach der Bekanntmachung des Wahlergebnisses einlegen. Der Einspruch ist schriftlich oder zur Niederschrift unter Angabe der Gründe bei der Gemeindewahlleitung, Stadt Teterow, Marktplatz 1-3, 17166 Teterow, zu erheben.

Der Einspruch hat keine aufschiebende Wirkung.

 

Teterow, den 10.04.2018

 

 

 

gez. Ricarda Martens

Gemeindewahlleiterin

Wahlbekanntmachung Stichwahl des hauptamtlichen Bürgermeisters der Bergringstadt Teterow am 08.04.2018 von 9:00 bis 17:00 Uhr

Wahlbekanntmachung Stichwahl des hauptamtlichen Bürgermeisters der Bergringstadt Teterow am 08.04.2018 von 9:00 bis 17:00 Uhr

Wahlbekanntmachung

Stichwahl des hauptamtlichen Bürgermeisters der Bergringstadt Teterow am 08.04.2018 von 9:00 bis 17:00 Uhr

 

1. Am 08. April 2018 findet die

 

-Stichwahl des Bürgermeisters der Bergringstadt Teterow statt, da bei der Wahl am 25.03.2018 keiner der Bewerber mehr als die Hälfte der gültigen Stimmen erhalten hat.

 

Nr. des Wahlvor-schlages

Name des Bewerbers

Bezeichnung des Wahlvorschlages

Zahl der gültigen Stimmen

1

Dettmann, Jürgen

Unabhängige Teterower Fraktion

 115

2

Kinne, Ronny

Einzelbewerber

 301

3

Lange, Andreas

Einzelbewerber

1.665

4

Dr. Paries, Jürgen

Einzelbewerber

1.073

5

Richter, Stephan

Einzelbewerber

  628

6

Thoma, René

Einzelbewerber

    81

 

 

Für die Stichwahl wurden folgende zwei Personen zugelassen:

Lfd.

Nr.

Name des Bewerbers

Wahlvorschlag

(Wählergruppe/Einzelbewerbung)

Stimmenzahl

1.

 

Lange, Andreas

Einzelbewerber

1.665

2.

 

Dr. Paries, Jürgen

Einzelbewerber

1.073

 

 

 

Die Wahl dauert von 9:00 bis 17:00 Uhr.

 

2. Die Stadt ist in folgende 5 allgemeine Wahlbezirke eingeteilt:

 

Wahlbezirk 1:

Mehrgenerationenhaus Teterow, Straße der Freundschaft 2, 17166 Teterow

Dieser Wahlraum ist barrierefrei zugänglich.

 

Wahlbezirk 2:

Rathaus Teterow, Marktplatz 1-3, 17166 Teterow

Dieser Wahlraum ist nicht barrierefrei zugänglich.

 

Wahlbezirk 3:

DRK-Seniorenzentrum, Güstrower Straße 6, 17166 Teterow

Dieser Wahlraum ist barrierefrei zugänglich.

 

Wahlbezirk 4:

Gymnasium Teterow, Constantin-Kirchhoff-Straße 6, 17166 Teterow

Dieser Wahlraum ist barrierefrei zugänglich.

 

Wahlbezirk 5:

Pflegeheim „St. Ansgar“, Niels-Stensen-Straße 27, 17166 Teterow

Dieser Wahlraum ist barrierefrei zugänglich.

 

In den Wahlbenachrichtigungen, die den Wahlberechtigten bis zum 3. März 2018 übersandt worden sind, sind der Wahlbezirk und der Wahlraum angegeben, in dem der Wahlberechtigte zu wählen hat.

 

Der Briefwahlvorstand tritt zur Ermittlung des Briefwahlergebnisses am 08.April 2018 um 15:00 Uhr im Schulungsraum der Freiwilligen Feuerwehr, Fischersteig 28, 17166 Teterow zusammen.

 

3. Jeder Wahlberechtigte kann nur in dem Wahlraum des Wahlbezirks wählen, in dessen Wählerverzeichnis er eingetragen ist.

 

Die Wähler sollen zur Wahl die Wahlbenachrichtigung mitbringen. Sie haben auf Verlangen des Wahl-vorstandes ihren Personalausweis oder Reisepass vorzulegen.

 

Gewählt wird mit amtlichen grauen Stimmzetteln, die im Wahlraum ausgehändigt werden. Jede wahlberechtigte Person hat eine Stimme.

Der Stimmzettel enthält unter fortlaufender Nummer die beiden im Wahlgebiet zur Stichwahl zugelassenen Wahlvorschläge unter Angabe von Namen und Kurzbezeichnung der Wählergruppe oder die Bezeichnung „Einzelbewerber“ sowie den Namen jeder Bewerbung. Rechts neben dem Namen einer jeden Bewerbung befindet sich ein Kreis für die Kennzeichnung.

 

Die wahlberechtigte Person gibt ihre Stimme in der Weise ab, dass sie auf dem Stimmzettel durch ein in einen Kreis gesetztes Kreuz oder auf andere Weise eindeutig kenntlich macht, welcher Bewerbung die Stimme gelten soll.

 

Zur Kennzeichnung des Stimmzettels muss eine Wahlkabine des Wahlraumes einzeln aufgesucht werden. Der Stimmzettel ist in gefaltetem Zustand so in die Wahlurne zu legen, dass die Kennzeichnung von Umstehenden nicht erkannt werden kann. In der Wahlkabine darf nicht fotografiert oder gefilmt werden.

 

Gemäß § 29 Absatz 3 des Landes- und Kommunalwahlgesetzes M-V kann eine wahlberechtigte Person, die des Lesens oder Schreibens unkundig oder wegen einer körperlichen Beeinträchtigung gehindert ist, den Stimmzettel zu kennzeichnen, zu falten oder selbst in die Wahlurne zu werfen, eine andere Hilfsperson, deren Hilfe sie oder er sich bei der Stimmabgabe bedienen will, bestimmen. Die Hilfsperson, die nach § 34 Abs. 1 LKWO M-V auch Mitglied des Wahlvorstandes sein kann, ist zur Wahrung des Wahlgeheimnisses verpflichtet und hat die Hilfeleistung auf die Erfüllung der Wünsche des Wählers zu beschränken.

 

4. Wahlberechtigte, die einen Wahlschein haben, können an der Wahl durch Briefwahl teilnehmen oder für die Stimmabgabe einen beliebigen Wahlraum in dem Wahlgebiet aufsuchen.

 

Wer durch Briefwahl wählen will, muss den Wahlbrief mit dem Stimmzettel (im verschlossenen Stimmzettelumschlag) und dem unterschriebenen Wahlschein so rechtzeitig der auf dem Wahl-briefumschlag angegebenen Stelle zuleiten, dass er dort spätestens am Wahltag bis 17:00 Uhr eingeht. Der Wahlbrief kann auch bei der angegebenen Stelle abgegeben werden.

 

Wahlberechtigte, die ihre Briefwahlunterlagen persönlich bei der Gemeindewahlbehörde abholen, haben die Möglichkeit, gleich an Ort und Stelle zu wählen.

 

Wahlberechtigte, die zur Hauptwahl am 25.03.2018 Briefwahlunterlagen beantragt haben, erhalten zur Stichwahl die Briefwahlunterlagen automatisch zugesandt.

 

Wer mit dem Wahlschein in einem Wahlraum des Wahlkreises wählen will, muss neben einem amtlichen Lichtbildausweis (z.B. Personalausweis, Führerschein, Reisepass) den Wahlschein und den Stimmzettel aus den Briefwahlunterlagen mitbringen und erhält im Wahlraum gegen Abgabe des mitgebrachten Stimmzettels einen neuen Stimmzettel.

 

5. Die Wahlhandlung sowie die im Anschluss an die Wahlhandlung erfolgende Ermittlung und Feststellung des Wahlergebnisses im Wahlbezirk sind öffentlich. Der Zutritt zum Wahlraum ist während der Wahlzeit und während der Auszählung jederzeit möglich, soweit die ordnungsgemäße Durchführung der Wahl nicht beeinträchtigt wird. Während der Wahlzeit sind in und an dem Gebäude, in dem sich der Wahlraum befindet, sowie unmittelbar vor dem Zugang zu dem Gebäude jede Beeinflussung der Wahlberechtigten durch Wort, Ton, Schrift oder Bild sowie jede Unterschriftensammlung verboten (§ 28 des Landes- und Kommunalwahlgesetzes).

 

Das Wahlrecht kann von jeder Wählerin und von jedem Wähler nur einmal ausgeübt werden. Wer unbefugt wählt oder sonst ein unrichtiges Ergebnis einer Wahl herbeiführt oder das Ergebnis verfälscht, wird mit Freiheitsstrafe bis zu 5 Jahren oder mit Geldstrafe bestraft. Auch der Versuch ist strafbar (§ 107 a Abs. 1 und 3 des Strafgesetzbuches).

 

 

 

Teterow, 27.03.2018                                                

Die Gemeindewahlbehörde

 

gez. Ricarda Martens

Gemeindewahlleiterin

Bekanntmachung 3. Sitzung des Gemeindewahlausschusses für die Bürgermeisterwahl 2018

Bekanntmachung 3. Sitzung des Gemeindewahlausschusses für die Bürgermeisterwahl 2018

Amtliche Bekanntmachung der Stadt Teterow        

Sitzung des Gemeindewahlausschusses für die Bürgermeisterwahl 2018

 

Die 3. öffentliche Sitzung des Gemeindewahlausschusses für die Wahl des Bürgermeisters der Stadt Teterow findet am

 

09. April 2018 um 18.00 Uhr im Rathaus, Marktplatz 1/3, Sitzungszimmer, 17166 Teterow statt. 


Der Gemeindewahlausschuss stellt fest, wie viele Stimmen auf jeden Bewerber entfallen und wer damit gewählt ist.

Die Wahlleitung gibt das Wahlergebnis nach der Beschlussfassung durch den Gemeindewahlausschuss in der Sitzung bekannt.

 

Ich weise darauf hin, dass jedermann Zutritt zu der Sitzung hat.

 

Teterow, den 27. 03. 2018

 

gez. Ricarda Martens

Gemeindewahlleiterin

Bekanntmachung des Wahlergebnisses zur Wahl des Bürgermeisters der Bergringstadt Teterow am 25.03.2018

Bekanntmachung des Wahlergebnisses zur Wahl des Bürgermeisters der Bergringstadt Teterow am 25.03.2018

 

Bekanntmachung

des Wahlergebnisses zur Wahl des Bürgermeisters der Bergringstadt Teterow am 25.03.2018

 

Der Gemeindewahlausschuss der Bergringstadt Teterow hat in seiner öffentlichen Sitzung am 26.03.2018 das Ergebnis der Wahl des Bürgermeisters der Bergringstadt Teterow vom 25.03.2018 ermittelt und festgestellt.

 

Zahl der Wahlberechtigten                                        7390

Zahl der Wählerinnen/Wähler                                   3889

Zahl der gültigen Stimmen                                        3863

Zahl der ungültigen Stimmen                                        26

 

Zahl der für jeden Bewerber abgegebenen gültigen Stimmen

 

Nr. des Wahlvorschlages

Name des Bewerbers

Bezeichnung des Wahlvorschlages

Zahl der gültigen Stimmen

1

Dettmann, Jürgen

Unabhängige Teterower Fraktion

 115

2

Kinne, Ronny

Einzelbewerber

 301

3

Lange, Andreas

Einzelbewerber

1665

4

Dr. Paries, Jürgen

Einzelbewerber

1073

5

Richter, Stephan

Einzelbewerber

 628

6

Thoma, René

Einzelbewerber

  81

 

 

Somit sind folgende Bewerber nach § 67 Absatz 2 Satz 2 Landes- und Kommunalwahlgesetz Mecklenburg-Vorpommern für die Stichwahl zugelassen:

 

-       Lange, Andreas

-       Dr. Paries, Jürgen

 

Die Stichwahl findet am Sonntag, dem 08.04.2018, in der Zeit von 9:00 Uhr bis 17:00 Uhr statt.

 

Teterow, den 27.03.2018

 

 

gez. Ricarda Martens

Gemeindewahlleiterin

Wahlbekanntmachung - Wahl des Bürgermeisters der Bergringstadt Teterow am 25.03.2018

Wahlbekanntmachung - Wahl des Bürgermeisters der Bergringstadt Teterow am 25.03.2018

Wahlbekanntmachung

Wahl des hauptamtlichen Bürgermeisters der Bergringstadt Teterow am 25.03.2018 von 9:00 bis 17:00 Uhr

 

1. Am 25. März 2018 findet die

 

-Wahl des Bürgermeisters der Bergringstadt Teterow statt.

 

Die Wahl dauert von 9:00 bis 17:00 Uhr.

 

2. Die Stadt ist in folgende 5 allgemeine Wahlbezirke eingeteilt:

 

Wahlbezirk 1:

Mehrgenerationenhaus Teterow, Straße der Freundschaft 2, 17166 Teterow

Dieser Wahlraum ist barrierefrei zugänglich.

 

Wahlbezirk 2:

Rathaus Teterow, Marktplatz 1-3, 17166 Teterow

Dieser Wahlraum ist nicht barrierefrei zugänglich.

 

Wahlbezirk 3:

DRK-Seniorenzentrum, Güstrower Straße 6, 17166 Teterow

Dieser Wahlraum ist barrierefrei zugänglich.

 

Wahlbezirk 4:

Gymnasium Teterow, Constantin-Kirchhoff-Straße 6, 17166 Teterow

Dieser Wahlraum ist barrierefrei zugänglich.

 

Wahlbezirk 5:

Pflegeheim „St. Ansgar“, Niels-Stensen-Straße 27, 17166 Teterow

Dieser Wahlraum ist barrierefrei zugänglich.

 

In den Wahlbenachrichtigungen, die den Wahlberechtigten bis zum 3. März 2018 übersandt werden, sind der Wahlbezirk und der Wahlraum angegeben, in dem der Wahlberechtigte zu wählen hat.

 

Der Briefwahlvorstand tritt zur Ermittlung des Briefwahlergebnisses um 15:00 Uhr im Schulungsraum der Freiwilligen Feuerwehr, Fischersteig 28, 17166 Teterow zusammen.

 

3. Jeder Wahlberechtigte kann nur in dem Wahlraum des Wahlbezirks wählen, in dessen Wähler-verzeichnis er eingetragen ist.

 

Die Wähler sollen zur Wahl die Wahlbenachrichtigung mitbringen. Sie haben auf Verlangen des Wahl-vorstandes ihren Personalausweis oder Reisepass vorzulegen.

 

Gewählt wird mit amtlichen grauen Stimmzetteln, die im Wahlraum ausgehändigt werden. Jede wahlberechtigte Person hat eine Stimme.

Der Stimmzettel enthält unter fortlaufender Nummer die im Wahlgebiet zugelassenen Wahlvorschläge unter Angabe von Namen und Kurzbezeichnung der Wählergruppe oder die Bezeichnung „Einzelbewerber“ sowie den Namen jeder Bewerbung. Rechts neben dem Namen einer jeden Bewerbung befindet sich ein Kreis für die Kennzeichnung.

 

Die wahlberechtigte Person gibt ihre Stimme in der Weise ab, dass sie auf dem Stimmzettel durch ein in einen Kreis gesetztes Kreuz oder auf andere Weise eindeutig kenntlich macht, welcher Bewerbung die Stimme gelten soll.

 

Zur Kennzeichnung des Stimmzettels muss eine Wahlkabine des Wahlraumes einzeln aufgesucht werden. Der Stimmzettel ist in gefaltetem Zustand so in die Wahlurne zu legen, dass die Kennzeichnung von Umstehenden nicht erkannt werden kann. In der Wahlkabine darf nicht fotografiert oder gefilmt werden.

 

Gemäß § 29 Absatz 3 des Landes- und Kommunalwahlgesetzes M-V kann eine wahlberechtigte Person, die des Lesens oder Schreibens unkundig oder wegen einer körperlichen Beeinträchtigung gehindert ist, den Stimmzettel zu kennzeichnen, zu falten oder selbst in die Wahlurne zu werfen, eine andere Hilfsperson, deren Hilfe sie oder er sich bei der Stimmabgabe bedienen will, bestimmen. Die Hilfsperson, die nach § 34 Abs. 1 LKWO M-V auch Mitglied des Wahlvorstandes sein kann, ist zur Wahrung des Wahlgeheimnisses verpflichtet und hat die Hilfeleistung auf die Erfüllung der Wünsch des Wählers zu beschränken.

 

4. Wahlberechtigte, die einen Wahlschein haben, können an der Wahl durch Briefwahl teilnehmen oder für die Stimmabgabe einen beliebigen Wahlraum in dem Wahlgebiet aufsuchen.

 

Wer durch Briefwahl wählen will, muss den Wahlbrief mit dem Stimmzettel (im verschlossenen Stimmzettelumschlag) und dem unterschriebenen Wahlschein so rechtzeitig der auf dem Wahl-briefumschlag angegebenen Stelle zuleiten, dass er dort spätestens am Wahltag bis 17:00 Uhr eingeht. Der Wahlbrief kann auch bei der angegebenen Stelle abgegeben werden.

 

Wahlberechtigte, die ihre Briefwahlunterlagen persönlich bei der Gemeindewahlbehörde abholen, haben die Möglichkeit, gleich an Ort und Stelle zu wählen.

 

Wer mit dem Wahlschein in einem Wahlraum des Wahlkreises wählen will, muss neben einem amtlichen Lichtbildausweis (z.B. Personalausweis, Führerschein, Reisepass) den Wahlschein und den Stimmzettel aus den Briefwahlunterlagen mitbringen und erhält im Wahlraum gegen Abgabe des mitgebrachten Stimmzettels einen neuen Stimmzettel.

 

5. Die Wahlhandlung sowie die im Anschluss an die Wahlhandlung erfolgende Ermittlung und Feststellung des Wahlergebnisses im Wahlbezirk sind öffentlich. Der Zutritt zum Wahlraum ist während der Wahlzeit und während der Auszählung jederzeit möglich, soweit die ordnungsgemäße Durchführung der Wahl nicht beeinträchtigt wird. Während der Wahlzeit sind in und an dem Gebäude, in dem sich der Wahlraum befindet, sowie unmittelbar vor dem Zugang zu dem Gebäude jede Beeinflussung der Wahlberechtigten durch Wort, Ton, Schrift oder Bild sowie jede Unterschriftensammlung verboten (§ 28 des Landes- und Kommunalwahlgesetzes).

 

Das Wahlrecht kann von jeder Wählerin und von jedem Wähler nur einmal ausgeübt werden. Wer unbefugt wählt oder sonst ein unrichtiges Ergebnis einer Wahl herbeiführt oder das Ergebnis verfälscht, wird mit Freiheitsstrafe bis zu 5 Jahren oder mit Geldstrafe bestraft. Der Versuch ist strafbar (§ 107 a Abs. 1 und 3 des Strafgesetzbuches).

 

 

 

Teterow, 26.02.2018                                                

Die Gemeindewahlbehörde

 

gez. Ricarda Martens

Gemeindewahlleiterin

Bekanntmachung 2. Sitzung des Gemeindewahlausschusses

Bekanntmachung 2. Sitzung des Gemeindewahlausschusses

Amtliche Bekanntmachung der Stadt Teterow

Sitzung des Gemeindewahlausschusses für die Bürgermeisterwahl 2018


Die 2. öffentliche Sitzung des Gemeindewahlausschusses für die Wahl des Bürgermeisters der Stadt Teterow findet am


26. März 2018 um 18.00 Uhr im Rathaus, Marktplatz 1/3, Ratssaal, 17166 Teterow statt.


Der Gemeindewahlausschuss stellt fest, wie viele Stimmen auf jeden Bewerber entfallen und wer damit gewählt oder für eine Stichwahl zugelassen ist.

Die Wahlleitung gibt das Wahlergebnis nach der Beschlussfassung durch den Gemeindewahlausschuss in der Sitzung bekannt.


Ich weise darauf hin, dass jedermann Zutritt zu der Sitzung hat.


Teterow, den 05. 03. 2018


gez. Ricarda Martens

Gemeindewahlleiterin

Einsichtnahme in das Wählerverzeichnis für die Wahl am 25. März 2018

Einsichtnahme in das Wählerverzeichnis für die Wahl am 25. März 2018

Bekanntmachung

über das Recht auf Einsichtnahme in das Wählerverzeichnis und die Erteilung von Wahlscheinen für die Bürgermeisterwahl der Bergringstadt Teterow am 25. März 2018

 

1. Das Wählerverzeichnis zu der oben aufgeführten Wahl für die Wahlbezirke der Bergringstadt Teterow wird in der Zeit vom 05.März 2018 bis 09. März 2018 zu folgenden Öffnungszeiten

 

Montag                 8:00 Uhr bis 12:00 Uhr

Dienstag               8:00 Uhr bis 12:00 Uhr   und                    13:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Donnerstag           8:00 Uhr bis 12:00 Uhr   und                    13:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Freitag                  8:00 Uhr bis 13:00 Uhr

im Bürgerbüro des Rathauses, Marktplatz 1-3, 17166 Teterow für Wahlberechtigte zur Einsichtnahme bereitgehalten. Das Bürgerbüro ist barrierefrei über den linken Seiteneingang des Rathauses erreichbar.

 

Jeder Wahlberechtigte kann die Richtigkeit oder Vollständigkeit der zu seiner Person im Wähler-verzeichnis eingetragenen Daten überprüfen. Sofern ein Wahlberechtigter die Richtigkeit oder Vollständigkeit der Daten von anderen im Wählerverzeichnis eingetragenen Personen überprüfen will, hat er Tatsachen glaubhaft zu machen, aus denen sich eine Unrichtigkeit oder Unvollständigkeit des Wählerverzeichnisses ergeben kann. Das Recht auf Überprüfung besteht nicht hinsichtlich der Daten von Wahlberechtigten, für die im Melderegister ein Sperrvermerk gemäß § 51 Absatz 1 des Bundes-meldegesetzes eingetragen ist.

 

Das Wählerverzeichnis wird im automatisierten Verfahren geführt. Die Einsichtnahme ist durch ein Datensichtgerät möglich.

 

Wählen kann nur, wer in das Wählerverzeichnis für die Bürgermeisterwahl eingetragen ist oder einen Wahlschein hat.

 

2. Wer das Wählerverzeichnis für unrichtig oder unvollständig hält, kann in der Zeit vom 20. Tag bis zum 16. Tag vor der Wahl, spätestens am 09. März 2018 bis 13:00 Uhr bei der Bergringstadt Teterow, Marktplatz 1-3, 17166 Teterow Einspruch einlegen. Der Einspruch kann schriftlich oder durch Erklärung zur Niederschrift eingelegt werden.

 

3. Wahlberechtigte, die in das Wählerverzeichnis eingetragen sind, erhalten bis spätestens 03. März 2018 eine Wahlbenachrichtigung.

Wer keine Wahlbenachrichtigung erhalten hat, aber glaubt, wahlberechtigt zu sein, muss Einspruch gegen das Wählerverzeichnis einlegen, wenn er nicht Gefahr laufen will, dass er sein Wahlrecht nicht ausüben kann.

Wahlberechtigte, die nur auf Antrag in das Wählerverzeichnis eingetragen werden und die bereits einen Wahlschein und Briefwahlunterlagen beantragt haben, erhalten keine Wahlbenachrichtigung.

 

4. Wer einen Wahlschein für die Bürgermeisterwahl hat, kann an der Wahl des Bürgermeisters der Bergringstadt Teterow durch Stimmabgabe in einem beliebigen Wahlraum (Wahlbezirk) der Bergringstadt Teterow oder durch Briefwahl teilnehmen.

 

5. Einen Wahlschein erhält auf Antrag

- eine in das Wählerverzeichnis eingetragene wahlberechtigte Person

- eine nicht in das Wählerverzeichnis eingetragene Person, wenn sie nachweist, dass sie aus einem

   nicht von ihr zu vertretenen Grund

a)    die Antragsfrist auf Berichtigung des Wählerverzeichnisses nach § 16 der Landes- und Kommunalwahlordnung M-V bis zum 09. März 2018, 13:00 Uhr versäumt hat,

b)    ihr Recht auf Teilnahme an der Wahl erst nach Ablauf der Antragsfrist auf Eintragung in das Wählerverzeichnis nach § 16 Abs. 1 der Landes- und Kommunalwahlordnung M-V entstanden ist.

 

Wahlscheine können von Wahlberechtigten, welche in das Wählerverzeichnis eingetragen sind, bis zum 23. März 2018, 12:00 Uhr bei der Gemeindebehörde mündlich, schriftlich oder elektronisch beantragt werden.

Im Falle nachweislich plötzlicher Erkrankung, die ein Aufsuchen des Wahlraumes nicht oder nur unter nicht zumutbaren Schwierigkeiten möglich macht, kann der Antrag noch am Wahltag bis 15:00 Uhr gestellt werden. Nicht in das Wählerverzeichnis eingetragene Wahlberechtigte können aus den unter a) und b) angegebenen Gründen den Antrag auf Erteilung eines Wahlscheines noch am Wahltag bis 15:00 Uhr stellen.

Wenn ein Wahlberechtigter glaubhaft versichert, dass ihm der beantragte Wahlschein nicht zugegangen ist, kann ihm bis zum Tage vor der Wahl, 12:00 Uhr ein neuer Wahlschein erteilt werden.

 

Wer den Antrag für einen anderen stellt, muss durch Vorlage einer schriftlichen Vollmacht nachweisen, dass er dazu berechtigt ist. Ein Wahlberechtigter mit Behinderungen kann sich bei der Antragstellung der Hilfe einer anderen Person bedienen.

 

6. Mit dem Wahlschein erhält der Wahlberechtigte

  - einen amtlichen grauen Stimmzettel

  - einen amtlichen grauen Stimmzettelumschlag und

  - einen amtlichen gelben Wahlbriefumschlag mit der Anschrift der Gemeindewahlbehörde.

 

Die Abholung von Wahlschein und Briefwahlunterlagen für einen anderen ist nur möglich, wenn die Berechtigung zur Empfangnahme der Unterlagen durch Vorlage des unterschriebenen Wahlscheinantrages oder einer schriftlichen Vollmacht nachgewiesen wird und die bevollmächtigte Person nicht mehr als vier Wahlberechtigte vertritt; dies hat sie der Gemeindebehörde vor Empfangnahme der Unterlagen schriftlich zu versichern.

 

Bei der Briefwahl muss der Wähler den Wahlbrief mit dem Stimmzettel und dem unterschriebenen Wahlschein so rechtzeitig an die angegebene Stelle absenden, dass der Wahlbrief dort spätestens am Wahltage bis 17:00 Uhr eingeht.

Wahlbriefe werden innerhalb der Bundesrepublik Deutschland ohne besondere Versendungsform ausschließlich von der Deutschen Post AG unentgeltlich befördert.

Sie können auch bei der auf dem Wahlbrief angegebenen Stelle abgegeben werden.

 

 

Teterow, 26.Februar 2018

 

 

 

 

gez. Martens

Gemeindewahlleiterin

Bekanntmachung der zugelassenen Wahlvorschläge

Bekanntmachung der zugelassenen Wahlvorschläge

Bekanntmachung der zugelassenen Wahlvorschläge für die Wahl des Bürgermeisters am 25.03.2018 in der Stadt Teterow (gemäß § 21 des Landes- und Kommunalwahlgesetzes –LKWG M-V in Verbindung mit § 27 der Landes- und Kommunalwahlordnung –LKWO M-V)

 

Für die Bürgermeisterwahl wurden folgende Wahlvorschläge zugelassen:

 

 

Name, Vorname

Geburtsjahr

Beruf/Tätigkeit

Wahlvorschlagsträger

Kurzbezeichnung

Dettmann, Jürgen

1966

Diplomagraringenieur

Unabhängige Teterower Fraktion

UTF

Kinne, Ronny

1983

Handelsfachwirt

Einzelbewerber Kinne

 

Lange, Andreas

1962

Diplomagrarökonom

Einzelbewerber Lange

 

Dr. Paries, Jürgen

1959

leitender Angestellter

Einzelbewerber Dr. Paries

 

Richter, Stephan

1965

M.A. (Public Management)

Einzelbewerber Richter

 

Thoma, René

1964

Diplom-Sozialpädagoge

Einzelbewerber Thoma

 

 

 

Die oben angeführten Bewerber für die Bürgermeisterwahl haben erklärt, dass sie keine Tätigkeit für die Staatsicherheit der Deutschen Demokratischen Republik ausgeübt haben.

 

Teterow, 09.02.2018

gez. Ricarda Martens

Gemeindewahlleiterin

Amtliche Bekanntmachung der Stadt Teterow über die Verkürzung der Wahlzeit

Amtliche Bekanntmachung der Stadt Teterow über die Verkürzung der Wahlzeit

 

Die Stadtvertretung Teterow hat am 29.11.2017 einstimmig beschlossen, einen Antrag auf Wahlzeitverkürzung für die am 25.03.2018 stattfindende Bürgermeisterwahl und für eine mögliche Stichwahl am 08. April 2018 beim Ministerium für Inneres und Europa zu stellen. Das Ministerium hat einer

Beschränkung der Wahlzeit von 9 Uhr bis 17 Uhr am Wahltag

zugestimmt.

Somit ist eine Teilnahme an der Urnenwahl im Wahlraum nur in diesem Zeitraum möglich. Briefwahlunterlagen müssen am Wahltag bis spätestens 17 Uhr in der Gemeindewahlbehörde eingehen, um Berücksichtigung zu finden.

 

 

Teterow, den 24.01.2018

 

gez. Ricarda Martens

Gemeindewahlleiterin

Amtliche Bekanntmachung der Stadt Teterow über den Termin der 1. Sitzung des Gemeindewahlausschusses

Amtliche Bekanntmachung der Stadt Teterow über den Termin der 1. Sitzung des Gemeindewahlausschusses

Die 1. öffentliche Sitzung des Gemeindewahlausschusses für die Wahl der Bürgermeisterin/des Bürgermeisters der Stadt Teterow findet am

23. Januar 2018 um 18.00 Uhr im Rathaus, Marktplatz 1/3, Ratssaal, 17166 Teterow statt.

Der Gemeindewahlausschuss prüft die eingegangenen Wahlvorschläge für die Wahl der Bürgermeisterin/des Bürgermeisters der Stadt Teterow am 25.03.2018 und beschließt über deren Zulassung oder Zurückweisung.

Ich weise darauf hin, dass jedermann Zutritt zu der Sitzung hat.

 

Teterow, den 12.12.2017

 

gez. Ricarda Martens

Gemeindewahlleiterin

Aufruf zur Mitarbeit in einem städtischen Wahllokal anlässlich der Wahl zur Bürgermeisterin/zum Bürgermeister 2018

Aufruf zur Mitarbeit in einem städtischen Wahllokal anlässlich der Wahl zur Bürgermeisterin/zum Bürgermeister 2018

Liebe Leserinnen und Leser,

für die am 25.03.2018 stattfindende Bürgermeisterwahl und eine eventuell notwendige Stichwahl am 08.04.2018 suchen wir wieder Teterower Bürgerinnen und Bürger, die bereit sind, als ehrenamtliche Wahlhelfer in einem der fünf Urnenwahlbezirke oder im Briefwahlvorstand zu arbeiten. Die Aufgabe der Wahlhelfer besteht darin, die gesetzlich geregelte Durchführung der Stimmabgabe abzusichern und nach Beendigung der Wahlzeit das jeweilige Wahlergebnis zu ermitteln. Die Wahlvorstände erhalten im Vorfeld eine Übersicht ihrer Aufgaben und eine detaillierte Anleitung.

Für diese ehrenamtliche Tätigkeit zahlt die Stadt Teterow eine Aufwandsentschädigung entsprechend dem Beschluss der Stadtvertretung Teterow vom 23.06.2015. Danach erhalten Wahlhelfer für den Einsatz in einem Urnenwahlvorstand einen Grundbetrag von 40,00 EUR, im Briefwahlvorstand einen Grundbetrag von 30,00 EUR.

Des Weiteren hat die Stadtvertretung in Ihrer Sitzung am 29.11.2017 beschlossen, für die Wahl der Bürgermeisterin/des Bürgermeisters einen Antrag auf Wahlzeitverkürzung zu stellen. Dadurch käme es für die Wahlhelfer hinsichtlich ihrer Einsatzzeit zu einer Entlastung. Sollte dieser Antrag vom Innenministerium M-V genehmigt werden, würden die Wahllokale bei dieser Wahl ausnahmsweise von 09:00 Uhr bis 17:00 Uhr geöffnet sein.

Wenn wir Sie mit unserem Aufruf erreichen konnten, würden wir uns über Ihre schriftliche Rückmeldung freuen. Diese sollte bis spätestens 15.01.2018 bei uns eingehen und folgende Angaben enthalten:

- Bereitschaftserklärung zur Mitarbeit in einem Urnen- oder Briefwahlvorstand für den

  25.03.2018; vermerken Sie bitte, ob Sie sich ebenfalls für den 08.04.2018 bereit erklären

- vollständiger Name

- vollständige Wohnanschrift

- Telefonnummer, unter welcher wir Sie erreichen können.

 

Die Berufung werden wir Anfang Februar vornehmen. In dem entsprechenden Schreiben finden Sie dann alle Angaben zu Funktion, Wahllokal und Einsatzzeit.

Sollten Sie noch Fragen haben, beantworten wir diese gerne. Sie erreichen uns wie folgt:

Stadt Teterow, Fachbereich Bürger- und Ordnungsangelegenheiten, Marktplatz 1-3, 17166 Teterow, Tel. 03996/1278-52, E-Mail wahlen@teterow.de. Im Bürgerbüro (Rathaus, Seiteneingang, Zimmer K 01) sind wir während unserer Öffnungszeiten auch persönlich für Sie da.

Wir bedanken uns bereits an dieser Stelle für Ihre Unterstützung.

 

Teterow, den 12.12.2017

Stadt Teterow

Der Bürgermeister                                                                      Im Auftrag

als Gemeindewahlbehörde                                                         gez. Ricarda Martens

Wahl der Wahlleiterin und der stellvertretenden Wahlleiterin

Wahl der Wahlleiterin und der stellvertretenden Wahlleiterin

Amtliche Bekanntmachung der Stadt Teterow        

Wahl der Wahlleiterin und der stellvertretenden Wahlleiterin für die Wahl der Bürgermeisterin/des Bürgermeisters am 25.03.2018 und Erreichbarkeit der Gemeindewahlbehörde

 

Gemäß § 9 Abs. 3 Satz 2 Landes- und Kommunalwahlgesetz Mecklenburg-Vorpommern (LKWG M-V) vom 16. Dezember 2010 (GVOBl. M-V S. 690) gebe ich hiermit bekannt, dass

Frau

Ricarda Martens

Marktplatz 1-3

17166 Teterow zur Gemeindewahlleiterin

 

sowie

 

Frau

Ute Wonsak

Marktplatz 1-3

17166 Teterow zur stellvertretenden Gemeindewahlleiterin

 

durch Beschluss der Stadtvertretung der Stadt Teterow vom 27.09.2017 gewählt worden sind.

 

Die Gemeindewahlbehörde ist während der Öffnungszeiten der Stadt Teterow im Rathaus, Zimmer  K04 bzw. Zimmer 22  sowie telefonisch unter              +49 (0) 3996 1278 52 oder +49 (0) 3996 1278 14, per Fax unter +49 (0) 3996 1278 78 und per E-Mail unter wahlen(at)teterow(dot)de erreichbar.

 

Teterow, den 28 09.2017

 

                                                                                               - Siegel Nr. 8 -

 

In Vertretung

 

 

gez. U. Rethmeyer

1. Stadtrat

 

 

Mitglieder des Gemeindewahlausschusses

 

Der Gemeindewahlausschuss setzt sich wie folgt zusammen:

 

 

Gemeindewahlleiterin:Frau Ricarda Martens
Stellvertretung: Frau Ute Wonsak
Mitglieder:1. Frau Sigrid Pilch
2. Frau Ingrid Schönfeld
3. Herr Rainer Galow
4. Frau Annelie Kelm
5. Frau Frauke Martens

           

                      

 

                              

                                              

                                              

                                              

                                              

 

gez. Ricarda Martens

Gemeindewahlleiterin

Bekanntmachung über den Tag der Wahl

Bekanntmachung über den Tag der Wahl

Amtliche Bekanntmachung der Stadt Teterow        

über den Tag der Wahl der hauptamtlichen Bürgermeisterin/des hauptamtlichen Bürgermeisters in der Stadt Teterow

Gemäß § 3 Abs. 3 des Landes- und Kommunalwahlgesetzes Mecklenburg-Vorpommern (LKWG M-V) in der Fassung der Bekanntmachung vom 16. Dezember 2010 (GVOBl. M-V S. 690), zuletzt geändert durch Artikel 2 des Gesetzes vom 14. Juli 2016 (GVOBl. M-V S. 573) hat die Stadtvertretung Teterow auf ihrer Sitzung am 27. September 2017 den

25. März 2018

als Tag der Hauptwahl der hauptamtlichen Bürgermeisterin/des hauptamtlichen Bürgermeisters in der Stadt Teterow bestimmt. Der Termin für eine gegebenenfalls notwendige Stichwahl ist der 08. April 2018.

Teterow, den 28. 09. 2017

 

 

                                                                                               - Siegel Nr. 8 -

 

gez. Ricarda Martens

Gemeindewahlleiterin

 

Haushaltssatzung der Stadt Teterow für das Haushaltsjahr 2018

Haushaltssatzung der Stadt Teterow für das Haushaltsjahr 2018

Die Haushaltssatzung der Stadt Teterow zum Download.

Erreichbarkeit des kommunalen Vollzugsdienstes

Erreichbarkeit des kommunalen Vollzugsdienstes

Hier können Sie sich über die Erreichbarkeit und die Kontaktdaten informieren.

Sehen und gesehen werden – „einblick“ – Das Suchportal der Stadt Teterow

Sehen und gesehen werden – „einblick“ – Das Suchportal der Stadt Teterow

Mit Stolz kann die Stadt Teterow allen Unternehmern und Vereinen der Stadt Teterow mit Ortsteilen Niendorf, Pampow und Teschow die Serviceleistung „einblick“ präsentieren.
   
In erster Linie wird hier die Suche nach einer Dienstleistung oder nach Produkten unterstützt. Die Serviceleistung „einblick“ bietet eine kostenlose Alternative zu teuren Marketingmaßnahmen mit guten Chancen, zahlreiche Interessierte aus den gewünschten Zielgruppen mit einem Eintrag zu erreichen.
   
Die gezielten Recherchemöglichkeiten im lokalen und regionalen Raum sorgen dafür, dass auch kleine Firmen und Betriebe sowie Vereine innerhalb des für sie relevanten Wirkungsgebietes zuverlässig gefunden werden können. Dies ermöglicht zusätzliche Werbung für Unternehmen und Vereine.
   
Für Kunden interessant:

  • Kundenorientierte Suchfunktion nach Branchen & Angeboten/Aktionen vor Ort sowie gut strukturierte Ergebnisfunktion
  • Vergleich mehrerer in Frage kommender Anbieter/Dienstleister
  • Wichtige Informationen zur Kontaktaufnahme wie Telefonnummer, Adresse, Öffnungszeiten sowie eine kurze Unternehmensbeschreibung

Für Unternehmen interessant:

  • Verbesserte Auffindbarkeit über Suchmaschinen
  • Steigerung der Online-Reichweite
  • Schnelle und einfache Änderung von Unternehmensdaten im eigenen Kundenbereich/selbständige Aktualisierung
  • Kostenlose Möglichkeit der effektiven Präsentation (Link zur Website, Unternehmensinformation, Angebote und Aktionen)
  • Individuelle Gestaltung des Eintrages

Profitieren Sie mit Ihrem kostenlosen Eintrag von der Serviceleistung „einblick“. Erhöhen Sie Ihren Bekanntheitsgrad und dadurch die Chance auf Kunden- und Mitgliedergewinnung.

Aktuelle Veranstaltungstipps

Aktuelle Veranstaltungstipps

Verpassen Sie keine Veranstaltung mehr. Nachfolgend haben wir für Sie eine Übersicht aktueller Termine in Teterow und der Umgebung zusammengestellt:
    

Aktuelles in Teterow und Umgebunghier
Veranstaltungen in ganz M-Vhier
Bibliothekhier
Museumhier

Ihre Veranstaltung fehlt im Kalender? Jetzt kostenlos eintragen!

1. Änderung des Bebauungsplanes Wohngebiet "Zum Wasserwerk"

Bebauungsplan Nr. 62 - Sondergebiet "Norma - Malchiner Straße"

Bebauungsplan Nr. 62 - Sondergebiet "Norma - Malchiner Straße"

Auslegung Norma
Bebauungsplan Nr. 62
Bebauungsplan Nr. 62_Planzeichnung A2

2. Änderung B-Plan Nr. 25 "SO-Gebiet Einzelhandel" (Von-Thünen-Straße)

2. Änderung B-Plan Nr. 25 "SO-Gebiet Einzelhandel" (Von-Thünen-Straße)

Begründung der 2. Änderung B-Plan Nr. 25
2. Änderung B-Plan Nr. 25

2. Änderung B-Plan Nr. 34 WA "Am Stubbenbruch"