Am Rande von Slawjansk Foto: T. Franke
Am Rande von Slawjansk Foto: T. Franke
Mark Chaet Foto: T. Franke
Mark Chaet Foto: T. Franke

Die Partitur des Krieges

Mark Chaet lebt seit ca. 20 Jahren in Berlin. Geboren wurde er in der Ostukraine, in Kramatorsk, eine Industriestadt auf ukrainischer Seite des Konfliktgebietes. Auf der anderen Seite, in Donezk, studierte Mark Chaet am Konservatorium die Geige. Im Angesicht des Krieges kehrt er im April 2015 erstmals in seine Heimat zurück. Es ist eine Reise ins Zentrum des Krieges - eine Reise ins Innere der eigenen Vergangenheit und menschlicher Würde.

Notizen aus dem Waffenstillstand - eine musikalische Lesung
Der Regisseur Tom Franke verfasste täglich seine ganz persönlichen Notizen, um von der Situation in der Ostukraine zu berichten. Aus diesem sehr eindringlichen Text entwickelte er eine ca. 30minütige Lesung, die Mark Chaet auf der Geige begleitet.

Im Anschluss:
Die Partitur des Krieges - Leben zwischen den Fronten Dokumentarfilm/2016/armadaFILM
-ein Film von Mark Chaet / Armin Siebert / Tom Franke

Nach der Filmvorführung stellen sich der Protagonist Mark Chaet und der Regisseur Tom Franke gern den Fragen des Publikums.

Der Eintritt ist frei.
Wir freuen uns über eine Spende.

Wann:

21. November 2017 um 19:30 Uhr

Wo:

THUSCH Teterow

Preis:

Eintritt frei, Spende erbeten

Kartenvorbestellungen und Kontakt:

Kulturfirma Teterower THUSCH e.V
Am Schulkamp 3
17166 Teterow
Telefon: 0 39 96 - 15 78 38
Mail: info@thusch.de