Willkommen im geografischen Mittelpunkt von Mecklenburg-Vorpommern
Sie sind hier: Home > Stadt > Stadtvertretung > Bericht Bürgermeister > 2017 > 24.05.2017

Bericht des Bürgermeisters auf der 26. Sitzung der Stadtvertretung Teterow am 24. Mai 2017

Sehr geehrte Damen und Herren,
sehr geehrte Stadtvertreterinnen und Stadtvertreter,
sehr geehrter Herr Bürgervorsteher,

einen Einblick in die Arbeit des Hauptausschusses und der Stadtverwaltung nach der Stadtvertretersitzung am 27. April 2017 möchte ich Ihnen mit dem heutigen Bürgermeisterbericht geben und über weitere Termine und Veranstaltungen informieren:

Nachfolgend genannte Themen beinhaltet mein Bericht:

1.   Seniorenwochen in der Stadt Teterow vom 24.04. - 05.05.2017
2.   InnenStadtEntwicklung – erste Ergebnisse
3.   20 Jahre Teterower Tafel e.V. am 04.05.2017
4.   Einwohnerversammlung im Rathaus der Stadt Teterow am 10.05.2017
5.   Hauptausschusssitzung
6.   Termine und Veranstaltungen

Zu 1:
Seniorenwochen in der Stadt Teterow vom 24.04. – 05.05.2017

Die 22. Seniorenwochen sind seit langer Zeit ein fest etabliertes Ereignis im Leben der Stadt Teterow. Alle Veranstaltungen werden sehr gut genutzt. Zum einen um interessantes Neues zu hören und zum anderen sich selbst aktiv mit einzubringen. Wir haben in unserer Teterower Zeitung und im Internet von diesen erfolgreich verlaufenen 22. Teterower Seniorenwochen ausführlich berichtet. Ein ganz besonderer Dank gilt der Seniorenbeiratsvorsitzenden Frau Heide-Marie Lübbert und in unserem Hause Frau Frauke Martens.

Zu 2:
InnenStadtEntwicklung – erste Ergebnisse

Zu dem Themenkomplex führte ich bereits im Vorfeld der von Herrn Prof. Bombeck geleiteten beiden Sitzungen der Arbeitsgruppe mit ihm und mit Vertretern des Einzelhandelsgewerbes aus Teterow ausführliche Gespräche, die im Kern beinhalteten, dass es eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe sei, die nach vorne gerichtet sein müsse - u.a. erstellte ich eine Zusammenfassung der Gebäudeeigentümer, die zwischen Malchiner und Rostocker Tor sowie in der Warener Straße auch Geschäfte haben. Vor einiger Zeit waren einige von ihnen auch angeschrieben worden, ob man ihre Adresse auch potenziellen Nachfragern nach Gewerberaum vermitteln darf. Die Arbeitsgruppen fangen noch weiter vorne an, indem sie vor die Ist-Stand-Analyse eine Ideensammlung des Wünschenswerten für die Innenstadtentwicklung setzen. Inzwischen haben sich auch Teilarbeitsgruppen gebildet, die ihre ersten Zusammenkünfte schon abgehalten haben. Die Kontinuität dieses Prozesses soll ein bestimmendes Merkmal unserer gemeinsamen Arbeit sein. Ich danke schon jetzt allen, die sich so engagiert einbringen.

Zu 3:
20 Jahre Teterower Tafel e.V. am 04.05.2017

Für die Versorgung bedürftiger Mitbürger ist die Teterower Tafel e.V. eine ganz wichtige Einrichtung. Zum 20jährigen Jubiläum konnte ich auch im Namen von Frau Martens den Dank der Stadt Teterow überbringen, verbunden mit einer kleinen Geldspende, die von Frau Morlang und von Frau Beese stellvertretend für alle dort im Ehrenamt tätigen Mitarbeiter dankend entgegengenommen wurde.

Gemeinsam dankten wir Herrn Winfried Gerhard für die großzügige Zurverfügungstellung der inzwischen gut bekannten Räumlichkeiten. Dankeschön!

Zu 4:
Einwohnerversammlung im Rathaus der Stadt Teterow am 10.05.2017

Meiner Einladung zur Einwohnversammlung, die unter der Überschrift stand „Vorhaben der Stadt Teterow im Jahr 2017", folgten gut 50 Bürger unserer Stadt. Ich konnte voranstellen, dass in Teterow 8.603 Einwohner leben, davon 303 ausländische Mitbürger. Im Alter von 0 – 20 Jahren leben in Teterow 1.421 Bürger, im Alter von 61 – 105 Jahren 3.003 Bürger. Teterow ist eine sogenannte Einpendlerstadt. Bei den ca. 5.000 Arbeitsplätzen kommen fast 1.000 Arbeitnehmer mehr aus anderen Orten nach Teterow zur Arbeit als Teterower in andere Städte und Gemeinden fahren, um dort zu arbeiten.

Für die Betreuung in Kindertagesstätten stehen in Teterow 666 Plätze zur Verfügung. Die Schülerzahl aller Schulen beträgt insgesamt 1.256. Die Grundschule, die Regionale Schule und das Gymnasium sind laut Planung durch das Land M-V als Schulen mit spezifischer Kompetenz entsprechend der Inklusionsstrategie ausgesucht, von voraussichtlich 29 Schulen insgesamt in unserem Bundesland. Im hohen Maße ausgelastet sind die verschiedensten Wohnformen, die sich unter dem Begriff „Pflege und Betreuung“ einordnen lassen können. 140 Heimplätze stehen in Teterow zur Verfügung, die zu 100 % ausgelastet sind. Im sogenannten Betreuten Wohnen sind die 99 Wohnungen in Teterow auch zu 100 % ausgelastet und in den Wohnungen mit Service der Teterower Wohnungsgesellschaft, 56 an der Zahl, sind auch fast alle schon belegt. Darüber hinaus gibt es eine ganze Reihe von Ambulanten Pflegediensten und 39 Plätze in der Tagespflege. In Teterow sind 522 Bürger arbeitslos gemeldet, davon 414 im SGB II Rechtskreis.

In den Jahren 2009 – 2014 kam die Stadt Teterow mit ihrem städtischen Haushalt an ihre Leistungsgrenze. Seitdem gibt es eine spürbar bessere wirtschaftliche Entwicklung der Unternehmen in Teterow. Auf dieser Grundlage, vor allem gestiegener Gewerbesteuer, liegen die Erträge im Haushalt höher als die Aufwendungen. Neben einer Reihe von Investitionen können auch die Schulden getilgt werden.

Aus den laufenden Investitionen ragen die Anschaffung eines Hubrettungsfahrzeuges für die Feuerwehr und die Sanierung der Turnhalle an unserer Regionalen Schule (Ganztagsschule) heraus.

In der anschließenden lebhaften Fragerunde ging es vor allen Dingen um Ordnung und Sauberkeit in der Stadt, die oftmals auch mit Fragen der Sicherheit verknüpft waren.

Heftige Kritik wurde an Verschmutzungen und Schmierereien geübt bis hin zu verbalen Auseinandersetzungen mit jugendlichen Gruppen. Es ist deshalb äußerst erfreulich zu erfahren, dass aus dieser Aufzählung eine positive Reaktion erfolgte, die ein Teterower Bürger bewegte, gemeinsam mit Gleichgesinnten erste Aufräumaktionen und dabei die Kommunaltechnik unterstützend zu starten. Neben all dem, was wir als Stadt besser machen können, gilt mein Aufruf auch den Bürgern gegenüber, der Gleichgültigkeit einiger weniger Bürger ihr Selbstbewusstsein und ihren Stolz als Teterower Bürger entgegenzusetzen.

Der weitere Ausbau der Radwege in Teterow hat hohe Priorität. Wir werden nicht nachlassen, die zuständigen Straßenbauämter zu bedrängen, entsprechende Planungen zu forcieren.

Befürchtungen, in Teterow und den Ortsteilen könnten Windparks installiert werden, kann ich definitiv entgegentreten:

Teterow und seine Ortsteile sind in ein weiträumig ausgewiesenes Vogelschutzgebiet eingebettet. Das Errichten von Windrädern ist ausgeschlossen. Dies ist auch jederzeit nachprüfbar in der zuständigen Regionalplanung „Rostock und Umland“ (Stadt und Landkreis).

Der Fülle von Hinweisen durch die Bürger wollen wir konzentriert nachgehen!

Zu 5:
Hauptausschusssitzung

Im Mittelpunkt der Hauptausschusssitzung standen 2 Beschlüsse für die Erweiterung des Gewerbegebietes Bocksbergweg. Diese wurden als einstimmige Empfehlung, wie zuvor auch durch die Fachausschüsse, an die Stadtvertretung so gefasst.

Die Änderung des Bebauungsplanes Nr. 61, sowohl deren Aufstellung als auch des Entwurfes und seine öffentliche Auslegung, erhielten ebenfalls eine einstimmige Beschlussempfehlung, anders als zum Teil durch die Fachausschüsse. Im nichtöffentlichen Teil gab es einstimmige Beschlüsse für die Verwirklichung von Bauleistungen an einem Gebäude im Sanierungsgebiet. Zugestimmt wurde der Präsentation in der Stadtvertretung durch den Vorstandsvorsitzenden der OSPA, Herrn Frank Berg.

Zu 6:
Termine und Veranstaltungen

17.05.2017Vorstandssitzung der Thünengesellschaft Tellow e.V. im Teterower Rathaus
20.05.201725 Jahre Teterower Verkehrswacht
20./21.05.2017Reitturnier des Reitvereins Teschow e.V. in Teschow
25.05.2017Dorffest „Himmelfahrt nach Teschow“
26. – 28.05.2017Hechtfest
30.05. – 01.06.2017Hauptausschusssitzung und Hauptversammlung des Deutschen Städtetages in Nürnberg
03. – 04.06.2017ADAC Internationales 97. Teterower Bergringrennen
17.06.2017Bergringlauf
22.06.2017Hauptausschuss
29.06.2017 Stadtvertretung

 

 

 

Aktuelle Angebote aus Teterow einblick

1. Veranstaltung im restaurierten Kulturhaus buchbar

"Ein gesegnetes Alter" - eine fast schwarze Komödie mit Herbert Köfer, Heidemarie Wenzel, Uwe Karpa u. a.

Jetzt Tickets für die erste...

Anzeigen »
WetterOnlineDas Wetter für
Teterow
Mehr auf wetteronline.de
Anreise:  
Abreise:
Reisende:
Alter Kind(er):