Willkommen im geografischen Mittelpunkt von Mecklenburg-Vorpommern
Sie sind hier: Home > Stadt > Stadtvertretung > Bericht Bürgermeister > 2016 > 27.01.2016

Bericht des Bürgermeisters auf der 14. Sitzung der Stadtvertretung Teterow am 27. Januar 2016

Sehr geehrte Damen und Herren,
sehr geehrte Stadtvertreterinnen und Stadtvertreter,
sehr geehrter Herr Bürgervorsteher,
    
mit dem Bericht des Bürgermeisters möchte ich Ihnen einen Einblick in die Arbeit des Hauptausschusses und der Stadtverwaltung nach der Stadtvertretersitzung am 15. Dezember 2015 bis zu unserer heutigen Sitzung geben, statistische Angaben zur Kenntnis bringen und über Termine und Veranstaltungen informieren.
   
Folgende Themen beinhaltet mein Bericht:
 

  1. Sitzung des Hauptausschusses am 18. Januar 2016
  2. Jahresstatistik der Ordnungsverwaltung der Stadt Teterow – Berichtsjahr 2015
  3. Statistik zu den Alters- und Ehejubiläen der Stadt Teterow im Jahr 2015
  4. Informationen zu den Sparkassenfilialen in der Stadt Teterow
  5. Termine und Veranstaltungen

Zu 1.:
Sitzung des Hauptausschusses am 18. Januar 2016
   
Mit Freude haben die Hauptausschussmitglieder empfohlen, dass die Stadtvertretung die Entgegennahme einer Spende in Höhe von 1.400,00 Euro durch die Firma Haustechnik und Bauklempner GmbH Teterow für den Spielplatz auf dem Schulkamp bestätigen. Bei der Auswahl des Spielgerätes und bei der feierlichen Übergabe werden wir die Firma eng einbeziehen bzw. einladen.
   
Jedes Jahr sind aufs Neue die Gemeinde- und Elternanteile an der Finanzierung der Kindertagesstätten in der Stadt Teterow festzulegen. Dies ist eine Mitteilungsvorlage, die durch den Hauptausschuss zur Kenntnis genommen wurde. Aus ihr heraus ergibt sich die 13. Änderung der Satzung über die Betreuung der Kinder in der Kindertagesstätte „Nordlichter“. Es gibt eine einstimmige Empfehlung für die heutige Beschlussfassung. Die Beitragssätze haben sich nur unwesentlich geändert.
    
Die Stadt Teterow hat einen Antrag auf Aufnahme in das Integrierte Stadtentwicklungskonzept (ISEK) gestellt, den die Stadtvertreter inhaltlich seit längerem begleiten. Wir sind aufgefordert, ein konkretes Projekt zu benennen. Eine Entscheidung über die Aufnahme in das Konzept kann nur mit einem konkreten Projekt und mit einer dazu ausgelösten Planung erreicht werden. Die Stadtvertreter werden deshalb gebeten, die beiden Tagesordnungspunkte als inhaltlich zusammengehörend zu betrachten. Der Hauptausschuss hat dem Verwaltungsvorschlag für die Beschlussvorlagen eine einstimmige Empfehlung gegeben, die Turnhalle der Regionalen Schule zu sanieren.
   
Zu 2.:
Jahresstatistik der Ordnungsverwaltung der Stadt Teterow – Berichtsjahr 2015
   
Aus der Jahresstatistik der Ordnungsverwaltung der Stadt Teterow möchte ich Ihnen einige wichtige Eckdaten bekanntgeben:
   

Mit Hauptwohnsitz zählt die Stadt Teterow8.689 Einwohner
Im Vorjahr waren es 8.730 Einwohner


Darunter sind 284 ausländische Mitbürger. Im Vorjahr waren es 206.
Überwiegend handelt es sich um polnische Bürger (148), syrische Bürger waren es 30 am Jahresende 2015.
Per 26.01.2016 leben 58 Asylbewerber unter uns. 56 Geburten stehen 135 Sterbefälle gegenüber.
  
Das Durchschnittsalter aller Einwohner betrug 47 Jahre. Die älteste Einwohnerin ist 103 Jahre alt.
   
500 Zuzügen stehen 442 Wegzüge gegenüber. Innerhalb der Stadt gab es 518 Umzüge.
   
Aus der Arbeit des Bürgerbüros ist des Weiteren zu berichten, dass 1.508 Personalausweise ausgestellt wurden. Insgesamt gab es durch persönliche Vorsprachen 6.582 Bürgerkontakte.
   
Zu 3.:
Statistik zu den Alters- und Ehejubiläen der Stadt Teterow im Jahr 2015 

Geburtstage212
Goldene Hochzeiten  24
Diamantene Hochzeiten  11
Eiserne Hochzeiten    3

Zu 4.:
Informationen zu den Sparkassenfilialen in der Stadt Teterow
    
Meiner schriftlich vorgetragenen Bitte um ein persönliches Gespräch ist der Vorstandsvorsitzende der Ostseesparkasse Rostock am 21.01.2016 nachgekommen.
   
Ausdrücklich betonte er, dass die Ostseesparkasse unbedingt am Standort Teterow festhalten wird. Die Nähe zu den Kunden sei ihr äußerst wichtig.
    
In die Filiale in der Poggestraße wird durch eine umfassende Modernisierung kräftig investiert werden. Erreichbarkeit und Barrierefreiheit sind neben modernster Technik nur einige Stichpunkte. Den Kunden wie auch den Mitarbeitern sollen beste Bedingungen geboten werden.
  
Wortwörtlich heißt es in einem Antwortschreiben nach diesem Gespräch:
    
„Nach Fertigstellung der Filiale in der Poggestraße lassen wir den Kunden Zeit zu entscheiden, wo sie beraten werden möchten. Wichtig sind uns dabei unsere Kunden – die privaten genauso wie die Selbstständigen und Unternehmer. Erst anhand ihres Nutzungsverhaltens treffen wir weitere Entscheidungen. Wir legen uns derzeit nicht fest, wie wir weiter verfahren werden. Sie können davon ausgehen, dass das nicht vor Ende 2017, Anfang 2018 sein wird.
   
W
ir freuen uns auf eine weiterhin gute und enge Zusammenarbeit. „
  
Zu 5.:
Termine und Veranstaltungen

02.01.2016Teterower Hallenfußballturnier
05.01.2016„Sternsinger“ im Teterower Rathaus
13.01.2016Feierstunde der Diakonie Sozialstation Teterow anlässlich ihres 25jährigen Bestehens
15.01.2016Neujahrsempfang des Ministerpräsidenten des Landes Mecklenburg-Vorpommern in der Hansestadt Wismar
16.01.2016Wiedereröffnung der Gaststätte in der historischen Teterower Stadtmühle
15.02.2016Hauptausschusssitzung
25.02.2016Stadtvertretersitzung

 

 

 

WetterOnlineDas Wetter für
Teterow
Mehr auf wetteronline.de
Anreise:  
Abreise:
Reisende:
Alter Kind(er):