Willkommen im geografischen Mittelpunkt von Mecklenburg-Vorpommern
Sie sind hier: Home > Stadt > Stadtgeschichte > Teterower Sagen > Hertha-See-Sage

Sage vom Hertha-See

Inmitten von Birkengrün liegt, wenigen nur bekannt,
ein klares, stilles Wasser, Hertha-See genannt!
   
Von diesem geht die Sage: Daß sein Wasser Wunder tut,
und daß ein alter Zauber in der Tiefe ruht.
   
Hegst Du einen Herzenswunsch, mußt Du waschen Dich
mit dem Zauberwasser; dann erfüllt er sich.
   
Heut' noch kannst Du spüren den Zauber auch an Dir.
   
Knie' nieder, netz die Stirne, so find'st Du Frieden hier!

(Marie Schmidt)

Dieser Zauber geht von der wunderschönen Prinzessin Hertha aus, die auf dem Grund des Sees lebt. Jedes Jahr in der Johannisnacht fährt sie in einem goldenen Wagen, der von vier schneeweißen Schwänen gezogen wird, dreimal um den See. Danach versinkt die Kutsche in der Tiefe. Nur ihre mit Edelsteinen verzierte Krone schwimmt noch bis zum Sonnenaufgang in der Mitte.

Aktuelle Angebote aus Teterow einblick

Spiel- und Sportverein "Einheit" Teterow e.V.

Mit über 600 Mitgliedern – davon ungefähr die Hälfte Kinder und Jugendliche – sind wir der größte Teterower Sportverein, der...

Anzeigen »
WetterOnlineDas Wetter für
Teterow
Mehr auf wetteronline.de
Anreise:  
Abreise:
Reisende:
Alter Kind(er):