Willkommen im geografischen Mittelpunkt von Mecklenburg-Vorpommern
Sie sind hier: Home > Kultur > Museen > Stadtmuseum > Sonderausstellungen
Plakat Ausstellung
Plakat Ausstellung

Stillleben und Landschaften

Friedrich Franz Pingel (1904-1994)
   
Blumenstillleben und sommerliche norddeutsche Landschaften sind gegenwärtig im Stadtmuseum Teterow Teterow zu sehen. Die lichtdurchfluteten impressionistischen Gemälde stammen vom gebürtigen Plauer

Friedrich Franz Pingel (1904 – 1994). Von 1932 bis 1953 war er Kunsterzieher in Malchin. In den Jahren 1950 bis 1953 unterrichtete er auch in Teterow. Nach dem 17. Juni 1953 übersiedelte er in den westlichen Teil Deutschlands nach Duderstadt. Am dortigen Gymnasium unterrichtete er bis zu seiner Pensionierung 1965. In dem Jahr zog er nach Bäk bei Ratzeburg um und war seither als freischaffender Künstler tätig. 1983 erhielt Fr. Fr. Pingel den Mecklenburger Kulturpreis. Ein Jahr später folgte eine Jubiläumsausstellung in der Stiftung Mecklenburg zum 80. Geburtstag.

1993 initiierte der Museumsverein Teterow e. V. mit dem hochbetagten Künstler eine Personalausstellung im Teterower Rathaus und im Stadtmuseum. Die Erben übergaben im Jahre 2008 dem Museum  15 Gemälde aus seinem umfangreichen Nachlass. 

Aktuelle Angebote aus Teterow einblick

Spiel- und Sportverein "Einheit" Teterow e.V.

Mit über 600 Mitgliedern – davon ungefähr die Hälfte Kinder und Jugendliche – sind wir der größte Teterower Sportverein, der...

Anzeigen »
WetterOnlineDas Wetter für
Teterow
Mehr auf wetteronline.de
Anreise:  
Abreise:
Reisende:
Alter Kind(er):