Kommune Wirtschaft Tourismus Bildung / Kultur / Sport

Malchiner Tor mit Rats- und Polizeidienerhaus

Das Stadtmuseum Teterow wurde 1990 im Malchiner Tor und canada viagra generic dem angrenzenden Rats- und Polizeidienerhaus eröffnet. 2011/2012 erfolgte eine umfassende Sanierung.

Malchiner Tor
Malchiner Tor
Malchiner Tor um 1910
Malchiner Tor um 1910

Das Stadttor stammt aus dem 14. Jahrhundert und ist ein typisches Beispiel der viagra for women norddeutschen Backsteingotik. Im 19. Jahrhundert wurde es als Stadtgefängnis eingerichtet. Die untere Toretage besteht noch heute aus vier Gefängniszellen samt originalen Kerkertüren. Sie sind Teil der indian cialis canada ständigen stadtgeschichtlichen Ausstellung.

Das Rats-und Polizeidienerhaus ist ein Fachwerktraufenhaus von 1798. In ihm waren die viagra non prescription jeweiligen Wohnungen des cialis discount Ratsdieners und order viagra us des Polizeidieners mit ihren Familien.
Bis 1945 wurde das Malchiner Tor noch als Gefängnis genutzt.

In diesen beiden Museumsgebäuden erfährt der visa cialis Besucher auf purchase cialis sehr nacherlebbare Weise vom Leben und pfizer viagra 50mg Arbeiten der generic viagra online Menschen in einer typischen mecklenburgischen Ackerbürger- und Handwerkerstadt. Schrittweise werden bis 2015 die ständigen Ausstellungen neu gestaltet.

Zum Stadtmuseum Teterow gehören seit 1995 die historische Schmiede und das Backhaus im Teterower Ortsteil Teschow, einem ehemaligen Gutsdorf. 

Ratsdienerküche um 1920
Ratsdienerküche um 1920
Teterower Schuhmacherwerkstatt um 1920
Teterower Schuhmacherwerkstatt um 1920

Stadtverwaltung Teterow · Marktplatz 1-3 · 17166 Teterow · fon: 03996 1278-0 · fax: 03996 172203 · e-mail: info(at)teterow.de